Im Überblick

Bayerische Architektenversorgung im Überblick

Aufgabe und Versorgungsleistungen

Die Architektenversorgung hat die Aufgabe die Mitglieder im Fall der Berufsunfähigkeit und im Alter sowie bei Tod des Mitglieds dessen Hinterbliene zu versorgen.

Das Versorgungswerk gewährt dabei die Pflichtleistungen  

sowie für die HInterbliebenen der verstorbenen Mitglieder ein 

Zuständigkeitsgebiet und Mitglieder

Zuständig ist das Versorgungswerk für das Bundesland Bayern und aufgrund staatsvertraglicher Vereinbarungen auch für die Bundesländer Niedersachsen und Rheinland-Pfalz.

Mitglieder sind zum einen alle Personen, die in der Architektenliste der Architektenkammern der Bundesländer Bayern, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz und in der Stadtplanerliste der Bayerischen Architektenkammer eingetragen sind. Ferner gehören die angehenden Kammermitglieder (sog. Absolventen) während der berufsrechtlich vorgeschriebenen Praktikumsphase nach dem Hochschulexamen und vor der Zugehörigkeit in der Architektenkammer dem Versorgungswerk als Mitglieder an.

Bildnachweise: Siehe Impressum

Cookie Hinweis

Um Ihre Erfahrungen mit unserer Webseite zu optimieren, verwenden wir Cookies. Dabei unterscheiden wir zwischen technisch notwendigen und nicht notwendigen Cookies. Weitere Informationen bezüglich aller zum Einsatz kommenden Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.